Monday, July 22, 2024

Unterwegs auf Planet C

Der letzte Tag in diesem Monat

21. März 2012


Unsere letzte Show im Hammerstein Ballroom war einfach fantastisch

Am letzten Tag in diesem Monat steht etwas Großartiges an. Zuerst gibt´s den diesjährigen TEDxTeen, danach meine kleine Party vor unserem Konzert, und gleich im Anschluß daran die "Legends of Disco" Show.

Vor etwa einem Jahr befand ich mich gerade auf dem Weg der Besserung und bereitete mich auf die erste Show nach meiner Krebsbehandlung vor. Unsere Proben verliefen aber allesamt erfolgreich und seit diesem Tag nahm ich stets an Kräften zu. Es war zwar kein leichter Weg und oftmals gab es immer wieder ärztliche Notfälle, aber meine Musik, mein täglicher Blog und viele kompetente Ärzte um mich herum waren seitdem die Fundamente meiner Genesung.

Hier könnt ihr euch ein paar Bilder aus jedem einzelnen Monat seit dieser Zeit anschauen. Das letzte Foto stammt von unserem Konzert, das wir erst kürzlich in Austalien gegeben hatten. Unser nächster Auftritt findet am Samstag den 31. März im Hammerstein Ballroom statt, am letzten Tag in diesem Monat.

 

Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern und lest die Story dazu - benutzt zur Steuerung die Rechts/Links-Navigation
Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern und lest die Story dazu - benutzt zur Steuerung die Rechts/Links-Navigation

 


Add a comment Add a comment

Comments + Playlist

Category: Unterwegs auf Planet C

TEDxTeen

20. März 2012


Touré - Gastgeber beim TEDxTeen 2011

Normalerweise seht ihr bei meinen täglichen Blogs meistens mein Gesicht oder erfahrt viele Dinge, die ich so mache. Heute berichte ich mal über die vielen Gesichter und interessanten Geschichten von TEDxTeen, eines unserer erfolgreichsten Programme der We Are Family Foundation.

 


"Anonymous Extraordinaries" - Natalie Warne (TEDxTeen 2011)

 


"Frankenstein" - Khadim Diop (TEDxTeen 2010)

 


TEDxTeen 2011 Sprecherin Angwech Collines


Einige Mitarbeiter und freiwillige Helfer von TEDxTeen, ohne die das Ganze nicht möglich wäre


Die Teilnehmer beim TEDxTeen 2001


Ein paar TEDxTeeners zusammen mit Sprecherin Natalie Warne im Jahre 2011


Ausstellung von Mode-Designer:Künstler:Aktivist Dan Eldon im Jahre 2011


TEDxTeen Teilnehmer Tuhin, Fahim, und Rosi aus Bangladesh

MEHR INFOS ZU TEDxTEEN

 


Add a comment Add a comment

Comments + VIDEOS

Category: Unterwegs auf Planet C

Ich freue mich so auf nächste Woche

19. März 2012


Klickt mit eurem Cursor über die Punkte und erfahrt mehr über unsere Global Teen Leader 2012

Das Leben ist ein ständiges Auf und Ab. In meinem Fall wurde ich von einen auf den anderen Tag von einem gesunden Patienten mit stets guten Blutwerten urplötzlich zu einem Krebspatienten mit bedrohlich aussagenden Gewebeproben. Das geschah vor etwas über einem Jahr und ich habe den Kampf noch nicht aufgegeben.

Zu einem wichtigen Bestandteil, der mir in meinem Leben immer den notwendigen Rückhalt gibt, gehören Wohltätigkeitsveranstaltungen, die ich seit meiner Jugend in verschiedenen Formen praktiziere. Ich verstehe diese Arbeit als eine Selbstverständlichkeit. Meine Mutter pflegte immer zu sagen - und sie betonte das immer wieder "Behandle die Menschen um dich herum so, wie du von ihnen selbst gerne behandelt werden würdest".

Nachdem ein guter Freund von mir am 11. September beim Einschlag des ersten Flugzeugs ins World Trade Center ums Leben kam, rief ich die We Are Family Foundation ins Leben, benannt nach dem gleichnamigen Song, den ich damals für Sister Sledge co-produziert hatte. In den vergangenen 10 Jahren war vor allem gegenseitiger Respekt, Verständnis untereinander und der Austausch zwischen verschiedenen Kulturen zentraler Bestandteil unserer Programme - das am meisten hervorstechenste darunter ist Three Dot Dash, ein Programm, bei dem Jugendliche über ein Jahr hinweg Betreuung in Sachen Bildung erhalten.

Beim diesjährigen Just Peace Summit, benannt nach unserer ersten WAFF Vorsitzenden, der 13-jährigen Bestsellerautorin, Schriftstellerin und Friedensaktivistin Mattie J.T. Stepanek, werden wir Jugendliche aus 14 Ländern und 4 verschiedenen Kontinenten zu Gast haben.

Die Arbeit mit diesen Menschen, die wir Global Teen Leaders nennen, ist für mich eine der bedeutensten Herausforderungen in meinem Leben. Sie rufen mir stets in Erinnerung, dass das Leben nicht einfach ist und man es als Geschenk betrachten sollte. Ich weiß, dass die heutige Ausgabe meines Blogs für viele ungewöhnlich erscheint, aber wenn ihr auf die Links klickt (auf dem Bild oben, mit den schwarzen Punkten), dann seht ihr, weshalb ich mich schon so auf nächste Woche freue.

 


Die 10-jährige Jubiläums-Gala der We Are Family Foundation

 

Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern und lest die Story dazu - benutzt zur Steuerung die Rechts/Links-Navigation
Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern und lest die Story dazu - benutzt zur Steuerung die Rechts/Links-Navigation

 


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ein Heißmacher vor dem Konzert

18. März 2012


So sah unsere Promotion in Australien aus - auf eine klassische und recht einfache Art

Am Samstag den 31. März gebe ich ab 17 Uhr eine kleine Party vor unserem eigentlichen Konzert! Nicht weil, ich keine Lust auf einen langen Abend nach dem Konzert habe, sondern weil diesmal der EINTRITT FREI ist! Es wird so etwas wie eine Autogrammstunde, egal ob ihr euer Buch signieren lasst oder euch sonst wohin ein Autogramm abholen wollt: wie diese junge Dame in Australien, die ihr Autogramm auf eine ganz bestimmte Stelle haben wollte. Ich konnte die Konzert-Promoter extra dazu überzeugen sowas zu organisieren, weil wir festgestellt haben, dass das bereits in Down Under hervorragend funktioniert hat. Diese Vorveranstaltung dient quasi als Ergänzung für die Party-Stimmung des restlichen Abends.

Wie wir alle wissen ist das Leben nicht einfach, und Zeit ist wahrscheinlich das Kostbarste, was wir Menschen haben. Deshalb werde ich die Zeit genießen, bei dieser Party all die vielen Leute zu treffen, die ich seit meiner Krebserkrankung über´s Internet kennengelernt habe. Wann immer ich gerade online kam, waren diese Menschen für mich da.

Krebs ist wirklich eine abscheuliche Krankheit und es gab Nächte, da brauchte ich einfach jemand, mit dem ich mich unterhalten kann und der mir zuhört. Deshalb lade ich alle, die sich im Umkreis von New York City aufhalten, in den Hammerstein Ballroom ein, um sich auch mal in der realen Welt kennenzulernen. Diejenigen unter euch, die sich das ganze Konzert anschauen wollen brauchen einfach nur HIER klicken, um Konzertkarten zu bestellen.

Meine Party wird also ist keine reine Werbeveranstaltung, sondern einfach mal was anderes, als diese typischen After-Show Parties, nämlich ein kleiner Heißmacher vor dem Konzert!

 


Es ist so etwas wie eine Mischung aus Buchsignierung und Autogrammstunde, ganz egal wo ihr eure Autogramme hin haben wollt. Eine Dame in Australien zog ihr T-Shirt runter und wollte ein Autogramm auf die rechte Brust.


Ich signierte einige Bücher von mir...


...und stand den Fans für Fotos zur Verfügung


sowas gab´s auch


Ich hing mit einigen Verantwortlichen rum


Hier ließ ich einen Fan mit CHIC-ism T-Shirt ein Foto machen...


...und dann ging´s mit der Buchvorstellung los


Zwischendurch machte ich ein paar Fotos von Fans...


so wie hier zum Beispiel...


oder hier


Und dann ging´s ab!


Am Ende sah das Ganze so aus!

 


Add a comment Add a comment

Comments + Playlist

Category: Unterwegs auf Planet C

Dreht den Funk auf und laßt mich tanzen!

17. März 2012


Wenn ich auf der Bühne stehe, bin ich immer so aufgeregt wie damals, als ich zum ersten Mal ein Mädchen fragte "Hast du Lust zu tanzen tanzen?

Als ich vor vielen Jahren zusammen mit Eric Clapton ein Album produzierte, meinte er, er sei der glücklichste Mensch auf der Welt, weil er für den Rest seines Lebens einfach nur noch Blues spielen kann. Mir war klar was Eric damit sagen wollte, aber eines brauchte er damit nicht zu betonen. Als Musiker ist es immer einfacher für den Rest des Lebens Blues zu spielen, anstatt Dance Music. So ist es eben: die eine Kunstform wird immer als qualitativ hochwertig angesehen, ganz egal wie alt der Künstler ist, während die andere immer in die Kategorie Jugendkultur herabgestuft wird.

Ich bin nun schon 59 Jahre alt. Aber wenn ich auf der Bühne stehe und die Menge abgeht, dann bin ich immer noch so aufgeregt wie damals, als ich zum ersten Mal ein Mädchen fragte "Hast du Lust zu tanzen?"

Am 31. März werde ich zusammen mit einigen legendären Künstlern auf der Bühne stehen, deren Musik eigentlich nur in deren Jugend angesagt war. Mit einigen dieser Bands hab ich vor Kurzem schon mal zusammen gespielt und muss wirklich sagen, die haben´s echt noch drauf!

Ich habe in meiner Karriere schon fast jeden Musikstil produziert und bin der Ansicht, dass jeder Stil auf seine Art wertvoll ist. Diese hochnäsige Angeberei innnerhalb der Kunstszene geht meistens von Leuten aus, die viel zuviel reden, als von den Künstlern selbst. Ich weiß nicht, wie es andere halten, aber was mich betrifft - dreht einfach den Funk auf und laßt mich tanzen!

 

Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern und lest die Story dazu - benutzt zur Steuerung die Rechts/Links-Navigation

 


Rosie Perez powerful solo dancing during the opening credits of Do The Right Thing

 

 


Add a comment Add a comment

Comments + Playlist

Category: Unterwegs auf Planet C

Ich hab bewiesen, dass es funktioniert!

16. März 2012


Ein Foto von mir an Halloween, als ich 7 Jahre alt war - nachdem ich damals von Haus zu Haus gezogen bin, konnte ich die ganze Nacht nicht einschlafen

Schon seit meiner Kindheit leide ich stets an Schlaflosigkeit. Während meine Freunde schon längst eingeschlafen sind, bin ich immer noch putzmunter. Aber durch die Tatsache, dass ich seit meiner Krebserkrankung nun jeden Tag meinen Blog schreibe, bin ich in der Lage mit allen möglichen Leuten auf der Welt rund um die Uhr zu kommunizieren. Das bietet mir auch die Möglichkeit, mich mit Leuten auszutauschen, denen ich höchstwahrscheinlich früher niemals begegnet wäre. Unterm Strich kann man sagen, dass sich mein Leben dadurch wirklich bereichert hat.

Ich bin echt begeistert, denn nun kann ich zu vielen meiner Freunde aus dem Internet direkt aus meinem eigenen Garten in Kontakt treten. Der nächste Auftritt meiner Band CHIC findet am 31. März im Hammerstein Ballroom statt. Das Besondere daran ist, dass ich meinen Promoter dazu bewegen konnte, vor der eigentlichen Show eine "MEET and GREET PARTY" inklusive BUCHSIGNIERUNG zu organisieren!

Es hat sich gezeigt, dass sich die gute Stimmung während der Buchpräsentation auch positiv auf die Show auswirkt und selbst Leuten, die sich keine Konzertkarten leisten können, ebenfalls Spaß macht. Wir sind gerade erst von einer unfassbar erfolgreichen Tour durch Australien zurückgekehrt, und wenn es dort schon hervorragend lief, sollte das hier auf jeden Fall genauso gut klappen.

Das wird das erste Mal seit langer Zeit sein, dass ich viele meiner Freunde vor der Show treffen kann. Alle Fotos im heutigen Blog wurden vor unser Tour durch Australien aufgenommen. Normalerweise würde ein Promoter sowas niemals genehmigen - aber ich hab bewiesen, dass es funktioniert!

 

Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern und lest die Story dazu - benutzt zur Steuerung die Rechts/Links-Navigation

 

 


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ich ließ den 500 PS freien Lauf

15. März 2012


Mein alter Rennanzug aus dem Dodge Racing Team

Heute war es wieder ungewöhnlich warm für diese Jahreszeit hier im Nordwesten der USA. Solche Tage wie heute, an denen ich einfach mal Nichts machen kann, gibt es wirklich selten. Für ein paar Stunden konnte ich mich mal so richtig gehen lassen.

So konnte ich mich endlich mal ausgiebig als Rennfahrer betätigen, und heizte mit meinem "Orange Beast", wie ich ihn liebevoll nenne, über die Straßen. Das gute Stück ist ein Sondermodell eines Ford Mustang Shelby Cobra GT500 Cabrio in orangener Spaziallackierung ohne Sonderausstattung.

Als ich ihn damals bestellt hatte, fragte man mich bei Ford "Warum wollen Sie ausgerechnet einen Shelby GT500, der gar nicht danach aussieht? Ich antwortete ihnen "Wenn ich auf der Straße an anderen Autos vorbeiheize, dann sollen sich alle fragen, was das für ein Auto war!"

Vor einigen Jahren ging ich zur Skip Barber Rennfahrer Schule und lernte viele fahrtechnische Tricks. Jedes Mal, wenn ich einen freien Parkplatz sehe (und bis dahin vergehen meistens Stunden) mache ich diese sogenannten 180´s, wie wir diese Drehungen mit angezogener Handbremse damals immer genannt hatten: bei der man das Auto einmal um die Achse drehen lässt (das gefällt mir am besten) oder das Fahrzeug erst kurz verlangsamt, um dann wieder voll auf´s Gas zu treten.

Heute bin ich jedenfalls den ganzen Tag mit meinem Orange Beast durch die Straßen gefegt, drehte die Anlage auf und ließ den 500 PS freien Lauf.

 


So sieht ein GT500 normalerweise aus


Der Lime Rock Park im Norden von Connecticut. Ich fuhr dort so oft, dass ich fast jeden Winkel auswendig kenne.


Ein paar Rennwagen in der typischen Rennformation bei Skip Barber's


Eine Sonderlackierung in orange & Black Mustang


Hoffentlich geht gleich die Garagentür auf, damit ich den 500 PS freien Lauf lassen kann


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Sicher und gesund

14. März 2012


Ein Foto aus meinem Flugzeug, bevor der Start abgebrochen wurde

Während ich das hier gerade schreibe, wird das Flugzeug, mit dem ich vor ein paar Tagen aus Sydney in Richtung Heimat fliegen wollte, nach dem Startabbruch immer noch repariert. Nachdem ich nun mehr als 2 Tage unterwegs war fühle ich mich derart müde, dass mein Gehirn nur noch mit halber Leistung aufnahmefähig ist. Deshalb gibt´s heute nur ein paar Fotos, um meiner Familie zu zeigen, dass ich sicher und gesund gelandet bin.


Add a comment Add a comment

Comments + Playlist

Category: Unterwegs auf Planet C

Kein WiFi-Empfang an Bord (SYD » LAX » EWR)

13. März 2012

Interaktive Ansicht der Flugroute (zum Vergrößern und Verkleinern)

 

SYD » LAX » EWR :: Jetzt wird´s Funky!


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Bitte warten

12. März 2012


Unser Flug wurde aufgrund von technischen Problemen abgesagt. Sieht alles danach aus, als ob wir wohl einen weiteren Tag in Sydney verbringen werden.

Während CHIC eine kurze Pause einlegt, könnt ihr euch einfach etwas Musik anhören...

 

 


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Page 19 of 33