Tuesday, May 30, 2017

Unterwegs auf Planet C

Das Daft Punk Album - Ich kann´s kaum erwarten

10. August 2012


Paul Hahn von Daft Art und ich zusammen in Michael Jordan's Restaurant (aufgenommen von einem Gast an der Bar)

In den vergangenen Tagen stand bei mir ein Meeting nach dem anderen auf dem Programm, um die Planungen für den Rest dieses für mich ohnehin schon fantastischen Jahres voranzutreiben. Und als ob meine zukünftigen Projekte nicht schon spannend genug wären, erhielt ich auch noch promt einen Anruf von Daft Art's Paul Hahn. Er war genauso wie ich gerade in New York - und so vereinbarten wir kurzerhand ein Treffen zwischen unseren ganzen anderen Terminen. So trafen wir uns an der Bar von Michael Jordan's Restaurant im Grand Central Terminal. Trotz unseres engen Zeitrahmens unterhielten wir uns über alle möglichen Dinge.

Plötzlich fiel mir ein, dass ich unbedingt noch ein paar Anrufe tätigen muss, schließlich war ich zu den darauffolgenden Terminen eh schon viel zu spät dran, weil die Meetings davor so lange dauerten. Paul machte es aber gar nichts aus, dass es bei mir auf einmal so stressig zuging. Nachdem ich mit allen Anrufen fertig war, setzten wir unsere Unterhaltung nahtlos fort. In unserem Gespräch ging es vor allem um die neusten technischen und audiovisuellen Entwicklungen, und was sich sonst in diesem Bereich während der letzten Monate so alles getan hat. Wir sprachen auch über meine Fender Stratocaster namens "The Hitmaker," meine Guitarman aus Plexiglas namens "The CHIC-ocaster", und natürlich über die Studio-Planungen für das neue Daft Punk Album. Ich kann´s kaum erwarten.

 


Hier spiele ich meine Fender Stratocaster namens "The Hitmaker"


Meine Guitarman aus Plexiglas namens "The CHIC-ocaster"


Ich kann´s kaum erwarten!


Nile Daft Funk


Daft Punk Animation von @CatnipSoup

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Bis zum heutigen Tag

8. August 2012


Heute war ich bei den Dreharbeiten für ein Video-Special namens "Unsung"

Heute war ich zu Gast in einer TV-Show namens Unsung. In dieser Show geht´s immer um verschiedene Themen aus dem Musikbereich und ich hatte mir zuvor schon einige davon auf YouTube angeschaut. Als wir während der Dreharbeiten kurz Pause hatten, checkte ich schnell meine neuen Emails und erhielt eine Nachricht, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe. Sie stammte von Luci Martin, die damals in der zweiten Formation der CHIC Organization stand (also von den Alben "C'est CHIC" bis zu "Believer"). In der Email erinnerte sie mich daran, wie viel Spaß wir damals zusammen gehabt hatten und wie sehr wir uns beide bis auf den heutigen Tag zu schätzen wissen. Ich wusste das sowieso schon, aber es war einfach nett das von ihr zu hören. Sie hat immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen, genauso wie jedes einzelne Bandmitglied von CHIC.

Meine liebe Lulu, deine Email erreichte mich gerade zum richtigen Zeitpunkt. Deine netten Worte gaben mir mehr Power, als ein doppelter Espresso Maccchiato von Starbucks. Danach ging ich mit Schwung zurück ins Studio mit der Film-Crew, um das 4-stündige Interview über die Geschichte der Disco-Era fortzusetzen.

Für mich ist es wirklich ein Geschenk, bis zum heutigen Tag mit den besten und außergewöhnlichsten Künstlern zusammenarbeiten zu dürfen.

 


Die erste Formation der CHIC Organization beim Dinner in San Remo. Karen Milne (Violine) vorne links, und Luci Martin mit einer Weinflasche


Das Album Cover von "C'est CHIC"


Das Album Cover von "Believer"


Die zwei Kameras, die mein 4-stündiges Interview für "Unsung" aufnahmen


Für mich ist es wirklich ein Geschenk, bis zum heutigen Tag mit den besten und außergewöhnlichsten Künstlern zusammenarbeiten zu dürfen

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Das darauffolgende Bowie Album

6. August 2012


Kurz nach unserer Show überreichte mir ein Fan aus Irland dieses T-Shirt

Direkt nach meinem letzten Auftritt blieb mir nur eine Stunde, um meine Sachen zu packen. Danach stand erstmal eine lange Reise an, bevor ich endlich wieder zu Hause in meinem eigenen Bett lag. Bei unserer letzten Show spielten wir in Liss Ard, im irischen Bezirk Cork. Das Ganze fand in der Nähe der Stadt Skibbereen statt und es war wirklich alles andere als einfach dort überhaupt hinzukommen.

Als ich endlich wieder zu Hause ankam, checkte ich erstmal meine neuen Emails. Und siehe da, die allererste Email enthielt ein Video, das jemand vor ein paar Tagen während meiner Buchvorstellung in Belfast aufgenommen hatte.

Der Videoclip zeigt mich mitten in meiner Antwort zu einer Frage über meine Zusammenarbeit mit Stevie Ray Vaughan und fährt fort mit der Geschichte zu David Bowie´s "Let's Dance". Es war der erste Song, den Stevie Ray hörte, bevor er kurze Zeit später auf dem darauffolgenden Bowie Album erschien.

 


Nile Rodgers in Belfast über David Bowie und Let's Dance

 

 


Irische Fans warten auf Autogramme


Zusammen mit Fans auf den Strassen von Skibbereen


Das Publikum bei unserer letzten Show in Liss Ard


Das Publikum inLiss Ard


Kurz nach unserer letzten Show blieb mir nur eine Stunde, um meine Sachen zu packen

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Cork > Manchester > NYC

5. August 2012


Aer Lingus Flug #3720 - von Cork nach Manchester


American Airlines Flug #211 - von Manchester nach New York City

Vielen Dank für eine grandiose Woche mit euch! Jetzt geht's erstmal ab nach Hause. Cork > Manchester > NYC.

 

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Von Malaga (Spanien) nach Cork (Irland)

4. August 2012


Aer Lingus Flug #883 - Malaga nach Cork

Die letzte Station in dieser Woche ist das Liss Ard Festival in Cork (Irland). Gerade sind wir unterwegs von Malaga (Spanien) nach Cork (Irland)

 

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Wenn wir kommen heißt´s FREAKOUT!

30. Juli 2012


Bisher hatte ich nur Auftritte in der Irischen Republik

Bisher hatte ich nur Auftritte in der Irischen Republik, also in Galway, Cork, Dublin und natürlich beim Electric Picnic. Alle Auftritte dort waren immer ein Riesenspaß. Ich freue mich jetzt schon, wenn wir wieder beim Button Factory in Dublin spielen werden, aber umso mehr freue ich mich auf meinen ersten Auftritt in Nordirland. Bei jeder CHIC Show in England kommen immer eine Menge Fans aus Belfast. Vor einiger Zeit hielt ich in Belfast mal eine Eröffnungsrede zum Auftakt der MTV Awards, aber mir ist es allemal lieber durch meine Songs direkt mit den Leuten in Verbindung zu treten.

Unsere Set-List wird mit Sicherheit nicht nur Songs von CHIC enthalten, sondern auch eine ganze Menge Hits, die ich für andere Künstler geschrieben und produziert habe: u.a. von David Bowie, Sister Sledge, INXS, Madonna, Diana Ross, Sheila and B Devotion (He's a "Spacer"), und noch viele mehr, je nachdem wie gut das Publikum drauf ist.

Ich gehe jede Wette ein, dass unser Auftritt in Belfast genauso rocken wird, wie die in der Irischen Republik. Die Kraft der Musik stellt immer alle anderen wirtschaftlichen und politischen Differenzen in den Hintergrund. Schon als Kind hatte ich mir damals jeden Cent gespart, um mir die Musik leisten zu können, die mich bewegt hatte, denn für mich war das quasi wie eine Form von Bewußtseinserweiterung. Musik hat nur einen einzigen Zweck, nämlich eure Herzen, eure Beine und eure Hintern in Bewegung zu bringen.

Sobald wir auf der größten Insel Europa´s ankommen, heißt´s erstmal FREAKOUT!

 


DIE GALWAY SHOW WAR ABSOLUT PERFEKT!


Don Harris und Bill Holloman harmonierten perfekt beim Galway


Am Schluß der Show landen wir immer das Publikum zu uns auf die Bühne


Irische Fans beim Abrocken


In diesem Chaos wollte mich jemand küssen. Das irische Publikum war einfach spitze! Wir spielten sogar Songs, die wir zuvor noch nie gespielt hatten


Backstage mit diesen drei Schwestern aus Irland. Ihre dunklen Haare und blauen Augen sind einfach traumhaft


Jerry Barnes gibt alles zu "We Are Family" -Kim, Nile, & Folami im Hintergrund


Wenn wir nach Irland kommen heißt´s FREAKOUT!

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Zurück nach Europa!

26. Juli 2012


American Airlines Flug #210 - JFK > MAN

Auf geht´s nach Yorkshire (über Manchester) zum Magic Loungeabout! Anschließend zum Camp Bestival, Belfast, Dublin und noch weiteren Gigs. Es geht wieder zurück nach Europa!

 

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Mein letzter Tag

24 Juli 2012


Das Smilow-Krebsklinikum an der Yale Universität New Haven

Nur wenige Stunden nach diesem Blog-Update bin ich schon wieder auf dem Weg zu einem weiteren Krebsspezialisten - diesmal ist es zudem ein Facharzt für Nervenerkrankungen, schließlich plagen mich seit einiger Zeit erhebliche Nervenprobleme. Ich erzählte euch ja bereits von meinem ersten schlimmen Zwischenfall während eines Konzerts mit Earth, Wind, and Fire, als ich urplötzlich eine Muskelschwäche in meiner rechten Hand verspürte. Mit der Zeit wurde es zwar wieder etwas besser, aber vollständig geheilt bin ich immer noch nicht - zudem plagte mich jahrelang eine Nervenerkrankung in meiner linken Ferse, aber das ist nach meiner intensive Krebsterapie wieder komplett verheilt.

Der menschliche Körper ist eben fantastisch, zugleich verblüffend und sehr kompliziert. Morgen gebe ich schon wieder ein Konzert im Lincoln Center von New York City, fliege gleich im Anschluss für ein paar Shows zurück nach Irland, anschließend weiter nach England und schließlich zu einer weiteren Show nach Monaco, und das alles innerhalb der nächsten Wochen.

Sei´s drum, ich kann mich wirklich nicht beschweren. Ich hab den schönsten Job der Welt. Man trifft einfach die coolsten Leute und kann mit ihnen sogar zusammen auf der Bühne stehen. Schaut euch mal in die ganzen glücklichen Gesichter auf den folgenden Bildern an. Ihr könnt mir glauben: wenn meine Fans glücklich sind, bin ich doppelt so glücklich, weil ich einfach die Musik spielen kann, die mir so sehr am Herzen liegt.

Und ich schwöre euch, dass ich bis zum letzten Tag meines Lebens immer alles geben werde.

 


Wir spielen ein CHIC Konzert im Lincoln Center for the Performing Arts von New York City


Danach fliege ich für ein paar Shows zurück nach Irland


Einfach glückliche Gesichter


Noch mehr glückliche Gesichter


Party-People in Frankreich


Eine superglückliche Frau in Juan-les-Pins


Zwei glückliche Schwestern


Ihr könnt mir glauben: wenn meine Fans glücklich sind, bin ich doppelt so glücklich, weil ich ganz einfach die Musik spielen kann, die mir so sehr am Herzen liegt

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Nizza > Paris > NYC

22. Juli 2012


Delta Airlines FL #8396 - Nizza > Paris


Delta Airlines FL #185 - Paris > NYC

Heute geht´s für mich erstmal kurz über den großen Teich zur nächsten Show nach New York City, danach sind wir wieder in Europa am Start! Meine Flugroute geht von Nizza > Paris > NYC.

 

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Der Tod hat seinen eigenen Terminkalender

20. Juli 2012


Kurz vor meiner Ankunft beim Montreux Jazz Festival, um der Freakout! Montreux Party den letzten Feinschliff zu verpassen

Freakout! Montreux hieß das Motto der Show, für die ich beim Montreux Jazz Festival 2012 die musikalische Leitung übernahm. Sie begann am Abend des 13. Juli und endete erst in den frühen Morgenstunden des 14. Juli. Das Line-Up beinhaltete eine Vielzahl von verschiedenen Künstlern, die es in dieser Zusammenstellung noch nie zuvor gab und somit musikalisch völlig neue Maßstäbe gesetzt hatte.

In den folgenden Tagen werde ich euch einige Amateur-Videos zeigen, so dass ihr einen ungefähren Eindruck von einem der schönsten Erlebnisse meines Lebens bekommen könnt. Es kostete Monate, diese Show im Vorfeld zu planen, aber der Abend selbst war dann letztlich so überragend, dass ich mir jetzt schon bereits Gedanken über eine Fortsetzung der Show im nächsten Jahr mache.

Viele von euch wissen vielleicht noch gar nicht, dass ich vor etwa 20 Monaten von einer besonders bösartigen Form von Krebs heimgesucht wurde, und gegen diesen anzukämpfen war die bisher größte Herausforderung meines Lebens. Aber ganz unbeeindruckt davon werde ich auch in Zukunft meine nächsten Auftritte wie gehabt planen - schließlich hat der Tod sowieso seinen eigenen Terminkalender.

 


Mark Ronson meinte zu mir, es wäre sein größter Traum seine Version von "Stop Me" für Alison Moyet, Johnny Marr und CHIC zu spielen - Johnny und ich seien schließlich seine zwei absoluten Lieblings-Gitarristen - Hier seht ihr einen kleinen Ausschnitt davon

 


Nach monatelangen Vorbereitungen wurde mein Traum langsam wahr


Auf dem Programm für die The Freakout! Montreux Party standen u.a. DJ-Legenden wie Dimitri from Paris & Ultra Naté


Das Team funktionierte wie geschmiert - Ultra Naté war wirklich ein Traum


Hier zwei ganz Offizielle, Claude, & Tess


Alles war bis ins Detail geplant


Selbst das Obst war entsprechend designed worden


Hier kläre ich die letzten Details mit Scarlett Etienne, die an diesem Abend am Keyboard saß, als Sängerin aktiv war und als DJ den Auftakt machte


Die einzigartige Martha Wash beim Soundcheck


Mit der französischen Disco-Legende Marc Cerrone hatte ich jede Menge Spaß beim Soundcheck


la Roux´s Elly Jackson beim Auftritt von "In For The Kill"


Hier bespreche ich mit Tavares den Auftakt der Show


Felix da Housecat hatte alles im Griff


Grace drehte zum Schluß mit ihrem Sohn Paolo nochmal richtig auf!


Das gesamte Team arbeitete SEHR HART, um diesen Abend perfekt werden zu lassen

 


Add a comment Add a comment

Read more...

Category: Unterwegs auf Planet C

Page 9 of 33

Blog Search